Daten werden verarbeitet!

Ajax-Loader Bild

NARRENLIED:


Etz got's rund d'r Burgnarr kunnt, mit seinem schena Häs,
mit 'ma haufa Gleckle dra, und ra langa Näs.
Burgnarr sei des isch schee, des wois a jedes Kind
daß mir aus Waldburg sind, des isch au gar koi Sünd

Burgnarr sei, des isch schee,
Burgnarr sei, des isch so schee,
jucket hin, jucket her
jo des isch doch gar it schwer

Burgnarr sei, des isch schee,
Burgnarr sei, des isch so schee,
jucket hin, jucket her
jo des isch doch gar it schwer


 

NARRENMARSCH:


In Waldburg ist jetzt Fasenacht, da ist die Stimmung groß
da ist heut jeder auf de Füß in seiner bunten Hos.
So war es schon vor 100 Jahr in Waldburg stehts der Brauch,
drum wollen wir jetzt lustig sein, und rufen kräftig auch:

Refrain:
Jetzt gohts rund - jetzt gohts rund, der Burgnarr der kunnt.
Jetzt gohts rund - jetzt gohts rund, der Burgnarr der kunnt.
Jetzt gohts rund - jetzt gohts rund, der Burgnarr der kunnt.
Jetzt gohts rund - jetzt gohts rund, der Burgnarr der kunnt.

Einst lebten hier die Adelsleut, dort oben sehr gesund,
und manches brave Bäuerlein, musst schuften wie ein Hund.
So waren halt die Rittersleut, in Waldburg Tag und Nacht,
drum feiern wir jetzt Fasenacht, dass es so Richtig kracht!

Waldburga war ein Riesenweib, von 180 Pfund,
ihr Mann war Ritter Kunibrecht, im Grund ein armer Hund.
Doch jedes Jahr zur Fasenacht, war sie nicht mehr zu halten,
drum hat sie 16 Kinderlein, aber nicht von ihrem Alten!